Führender Branchenverband der Bauwirtschaft

Der Baumeisterverband des Kantons St.Gallen (BVKSG) ist der führende Branchenverband der Bauwirtschaft im Kanton St.Gallen und leistet als verlässlicher Partner wertvolle Dienste für Mitglieder und die Allgemeinheit zugleich.

Ursprung und Tradition

Inmitten der Weltwirtschaftskrise erfolgte 1932 die Gründung des Baumeisterverbands des Kantons St. Gallen (BVKSG). Staatliche Massnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit durch Notstandsarbeiten, Erlass einer neuen Verordnung über die Vergebung von öffentlichen Bauarbeiten und vor allem die Gesetzgebung im Bereich der Berufsbildung waren die Hauptgründe, welche Gründungspräsident Kurt Bendel dazu bewogen, die Sektionspräsidenten auf den 3. Dezember 1932 zur Gründungsversammlung einzuladen.

Verbandszweck und Leistungen

Als Verbandzweck wurde in den Statuten die Förderung und Wahrung der Berufsinteressen, insbesondere die Förderung der Grundbildung, die Besprechung von allgemeinen beruflichen Fragen sowie die einheitliche Stellungnahme gegenüber Kanton und Gemeinden vereinbart. Die Leistungen des Verbands haben sich kontinuierlich den Anforderungen des Marktes und der Mitglieder entsprechend weiterentwickelt. Mehr erfahren über die Leistungen des BVKSG.

Schwerpunkt Berufsbildung

Die Lehrlingskommission befasste sich, umgehend nach der Gründung, mit der Umsetzung der kantonalen Vollzugsverordnung vom 8. September 1933 zum Bundesgesetz über die Ausbildung von Maurerlehrlingen. Aus dem «Bauamtsschuppen» der Stadt St. Gallen wurde in den 1930er Jahren die Lehrhalle Waldau. Am 30. April 1977 wurde die neue, verbandseigene Maurerlehrhalle in Gossau SG feierlich eröffnet. Zusammen mit dem Baumeisterverband des Kantons Glarus wurde 1979 das Maurerzentrum in Ziegelbrücke in Betrieb genommen. In diesen beiden Kurszentren werden bis heute die überbetrieblichen Kurse sowie Weiterbildungskurse durchgeführt. Mehr erfahren über die AusbildungMehr erfahren über die Weiterbildung.

Beratungsstarke Geschäftsstelle

Mit der Erstellung des Baumeisterhauses Gossau SG wurde im April 1993 die Zusammenlegung des Verbandssekretariats und des Ausbildungswesens vollzogen. In den nachfolgenden Jahren wurden die Geschäftsabläufe optimiert und die Synergien ausgenutzt. Mehr erfahren über die Geschäftsstelle.

Regionale Verankerung

Der BVKSG ist kantonsweit aktiv und durch derzeit fünf Sektionen repräsentiert und verankert. Die Sektionen entsprechend ihres Gründungsdatums: Baumeisterverband Region Stadt St.Gallen (1891), Rheintalischer Baumeisterverband (1906), Baumeisterverband Sargans-Werdenberg (1906), Baumeisterverband Etzel und Linth (1919), Baumeisterverband Wil-Toggenburg-Gossau (1923) und Baumeisterverband Rorschach-Rheintal (2004). Mehr erfahren über die Sektionen.

Aktive Mitglieder

Der BVKSG zählt über 170 Mitglieder, die aktiv die Verbandsaktivitäten und insbesondere die Lehrlingsausbildung unterstützen. Die St.Galler Baumeister schaffen nachhaltige Werke und leisten einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche Stärke und Lebensqualität im Kanton St.Gallen.